Keilverzinktes Konstruktionsholz

Eine Keilzinkenverbindung wird hergestellt, indem man einen Satz komplementärer, ineinandergreifender Profile in zwei Holzstücke schneidet, die dann miteinander verleimt werden. Keilgezinktes Holz ist stärker als konventionelles Maßholz der gleichen Sorte.

PRODUKTBESCHREIBUNG:

Holzart:  Nordische Fichte (Picea abies)
Herstellung: Nach EN 15497
Sortierung:  Nach EN 14081 / DIN 4074
Keilverzinkung: Nach EN 15497
Holzfeuchte: 8-18%
Stärke:  Standard 40 mm, möglich bis 60 mm
Oberfläche: 4-seitig gehobelt, Kanten gefast, Industriequalität, auf Maß geschnitten
Längen:  Bis 13,5 m

 

Fragen Sie nach den Schnitten, die Sie brauchen!